Rahmenbedingungen

Die WAG als Dienstgeberin

Alle Persönlichen Assistent_innen sind bei der WAG beschäftigt. Viele arbeitsrechtliche Belange liegen also bei uns als Ihrer Dienstgeberin. Die Kund_innen sind die Auftraggeber_innen der Persönlichen Assistent_innen. Aufgaben, Arbeitsort und Dienstzeiten werden direkt mit ihnen vereinbart. Auch die Einschulung erfolgt durch die Kund_innen. Sie lernen ihre Persönlichen Assistent_innen selbst an. Daneben gibt es einen verpflichtenden Einführungsworkshop in der WAG. Bei diesem Workshop erhalten Sie Basisinformationen rund um das Thema Persönliche Assistenz. Weiters haben Sie die Gelegenheit, Fragen rund um Persönliche Assistenz zu diskutieren.

Entlohnung und Dienstverhältnis

Alle Persönllichen Assistent_innen sind bei der WAG – Assistenzgenossenschaft angestellt. Das Gehalt richtet sich nach dem SWÖ Kollektivvertrag (verwendungsgruppe 4/1). Das bedeutet:

  • 14 Monatsgehälter
  • Gehalt für 38 Wochenstunden mindestens 1.875,00€ (Verwendungsgruppe 4/1)
  • Kranken- und Pensionsversicherung
  • Sicherheit für Arbeitnehber und Arbeitgeber.

Unsere Persönlichen Assistent_innen haben die Möglichkeit, bei der Bewerbung selbst anzugeben, in welchem Stundenausmaß und Zeitrahmen sie für die WAG tätig sein möchten.

Bei der Arbeit treten immer wieder Fragen und Probleme auf. Erste Ansprechperson bei inhaltlichen Fragen ist immer der oder die Kund_in. Zögern Sie aber nicht, auch uns zu kontaktieren. Fragen Sie auch bei der oder dem Berater_in nach.  Wenn es um formale Angelegenheiten und Fragen rund um Ihr Dienstverhältnis oder die Abrechnung geht, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterinnen der Assistenzkoordination. Diese ist unter assistenzkoordination@wag.or.at oder telefonisch unter 01 7985355 303 erreichbar.