WAG Nachrichten

Plötzlicher Abschied

Mann mit Hut und Sonnenbrille. Hinter ihm sind Berge zu sehen.

Andreas Kardinal ist am 9. April plötzlich durch eine schwere Krankheit im Alter von 36 Jahren verstorben.

Andi war ein langjähriger und engagierter Kollege, Mitarbeiter und Freund. Er hatte ein sehr feines Gespür für Menschen, wollte immer Wissen wie es uns geht und ging mit Humor durchs Leben.

Seit 2013 gehörte Andi zum Team. Er arbeitete in der Assistenzkoordination, kümmerte sich um unser Bereitschaftsteam, war Teil unseres Betriebsrates und beriet immer gerne auf diversen Messen.

Musik, Film und Astronomie zählten zu seinen Hobbies. Auf so manchen Konzerten und Parties war er anzutreffen, und niemals versäumte er das Football Superbowl-Finale.

Lieber Andi, wir werden dich in unserem Team vermissen, du wirst uns mit deinem Einsatz und als Freund fehlen.

In deinem Sinne werden wir mit Freude an die Zeit mit dir zurückdenken und mit Lebenskraft und Energie in die Zukunft blicken.

Wir können es nicht glauben, dass du verstorben bist. Ein Satz von Cicero soll für dein Leben stehen „Das Bewusstsein eines erfüllten Lebens und die Erinnerung an viele gute Stunden sind das größte Glück auf Erden.“

Das Team der WAG drückt allen Angehörigen und Freunden ihre Anteilnahme aus.

Wir vermissen dich jetzt schon!