WAG Nachrichten

Wir brauchen Ihre Unterschrift als Unterstützung für das Recht auf Persönliche Assistenz

IHRE Unterschrift, ist wichtig, damit behinderte Menschen in Österreich mit Persönlicher Assistenz selbstbestimmt Leben können.

Behinderte Menschen benötigen in unterschiedlichen Lebenssituationen Unterstützung. So ist Aufstehen wann ich will oder aufs WC gehen wann ich muss für Menschen, die von ihren Beinen nicht getragen werden keine Selbstverständlichkeit. Wer aber nicht aus dem Bett kommt, kann auch nicht in die Arbeit gehen und nur weil Mann oder Frau auf einen Rollstuhl angewiesen ist sein Leben lang in einem Heim oder einer WG wohnen zu müssen ist eine Zumutung und diskriminierend.

Dies sind nur einige wenige Beispiele warum es für Menschen mit Behinderung wichtig ist, das Unterstützungsmodell der Persönlichen Assistenz nutzen zu können. Damit wird Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben möglich.

Österreich hat die UN-Behindertenrechtskonvention bereits vor acht Jahren ratifiziert. Diese spricht im Artikel 19 von „unabhängiger Lebensführung und Einbeziehung in die Gemeinschaft“ . In weiterer Folge von der Verpflichtung Persönliche Assistenz zu gewährleisten. Dennoch gibt es in Österreich Bundesländer, die gar keine Persönliche Assistenz finanzieren und andere, die gerade erst mit Pilotprojekten beginnen. Wiederum andere Bundesländer bieten Persönliche Assistenz an, aber nicht bedarfsdeckend. Es kann nicht sein, dass Persönliche Assistenz vom Wohnort abhängig ist. Das muss sich ändern!

Derzeit läuft eine Petition für eine bundesweite und bedarfsgerechte Persönliche Assistenz. Die WAG Assistenzgenossenschaft unterstützt diese Petition und ersucht Sie um Ihre Unterschrift, damit Menschen mit Behinderung in Zukunft Persönliche Assistenz nutzen können, wenn sie diese brauchen.