WAG Nachrichten

Persönliche Assistenz in Wien braucht Aufwind!

Bild zeigt Flyer und Unterschriftenliste.

Die WAG unterstützt die Aktivist_innen zur Persönlichen Assistenz, die der neuen Stadträtin Sandra Frauenberger einen Brief und eine Unterschriftenliste zur Weiterentwicklung Persönlicher Assistenz übergeben möchte.  

Jede_r, der die Aktion für eine Verbesserung bzw. Absicherung der Persönlichen Assistenz unterstützen möchte kann dies durch seine Unterschrift tun.

Ihre Unterstützung ist gefragt!

In Wien hat sich eine Gruppe von engagierten Menschen zusammengetan, um Persönlicher Assistenz als Unterstützungsmodell für behinderte Menschen Gehör zu verschaffen und weiter zu entwickeln. Grund dafür ist, dass die Pflegegeldergänzungsleistung (PGE), die 2008 gestartet hat, um Persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderungen lebbar zu machen, seit damals unverändert ist. Die Stundensätze für Persönliche Assistent_innen wurden nicht angehoben und auch nicht an die Inflation angepasst. Menschen mit Lernbehinderungen oder Sinnesbehinderung sind von der PGE ausgeschlossen.

Wir sammeln die Unterschriften sowohl von Betroffenen, Assistent_innen als auch von Menschen aus dem Umfeld wie Freunden und Familien, denen Persönliche Assistenz ein wichtiges Anliegen ist damit ein selbstbestimmtes Leben und Inklusion funktioniert. Leiten Sie den Aufruf an Interessierte weiter um möglichst viel Unterstützung zu erfahren!

Für Infos und zum Mitmachen stellen wir folgende Dokumente zum Herunterladen zur Verfügung:

  • Unterschriftenliste, PDF,
  • einen Brief, DOC an die neue Stadträtin Sandra Frauenberger, der das Anliegen formuliert und in dem um einen Dialog mit den Aktivist_innen ersucht wird und
  • einen Flyer, PDF zur Information für die Anliegen der Petition zum Herunterladen bereit.

Die Unterschriftenlisten werden in der WAG gesammelt. Sie können diese entweder zu den Büro-Öffnungszeiten beim Empfang abgeben oder eingescannt an petitionteam@wag.or.at übermitteln.

Wer Fragen an die Aktivist_innengruppe hat oder mitmachen möchte kann sich direkt an persoenlicheAssistenzJETZT@gmail.com wenden.

Wir sammeln Ihre Unterstützung mit der Unterschrift bis zum 28. Februar 2017 in der WAG Assistenzgenossenschaft für die Aktionsgruppe.

Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung, damit sich Menschen mit Behinderungen in Wien weiterhin für ein selbstbestimmtes Leben mit Persönlicher Assistenz entscheiden können!

Roswitha Schachinger, Mag. Andreas Pöschek und Dr. Martin Bolkovac

Geschäftsführender Vorstand der WAG Assistenzgenossenschaft