WAG Nachrichten

Neu: Kund_innen Treffen für Assistenznehmer_innen

© Markuks Jürgens / www.pixelio.de

2016 wartet die WAG Assistenzgenossenschaft mit einem neuen Angebot für Kundinnen und Kunden auf. Am 26. Jänner 2016 starten wir mit dem ersten Kund_innen Treffen für Assistenznehmer_innen der WAG Assistenzgenossenschaft.

Die Kund_innen der WAG Assistenzgenossenschaft sollen in gemütlicher Atmosphäre die Möglichkeit haben sich über Themen rund um Persönliche Assistenz und Behinderung auszutauschen. Neue Ideen und Anregungen für den eigenen Lebensalltag zu gewinnen, wäre ein schöner Erfolg.

Bildquelle: © Markuks Jürgens / www.pixelio.de

„In den zwei Stunden werden wir uns einem Ausschnitt rund um das Thema Behinderung bzw. Leben mit persönliche Assistenz widmen. Das heißt wir werden über verschiedene Sichtweisen und Meinungen zu dem Thema diskutieren. Es wird auch die Möglichkeit geben, aktuelle Themen, Probleme oder Fragen der Teilnehmenden einzubringen. Wir werden versuchen, dafür gemeinsam Lösungsstrategien zu finden. Grundsätzlich soll alles Platz haben was im Moment gerade aktuell ist.“, erzählt Astrid Lanscha, die für die Moderation der Gesprächsrunden gewonnen werden konnte. Lanscha ist selbst Rollstuhlfahrerin und ausgebildete Lebens- und Sozialberaterin.

Was ist neu?

Das Kund_innen Treffen löst das Angebot der Peer Group ab. Es Verbindet Neues mit Altbewährtem. Die größte Veränderung ist, dass das Themengebiet nicht nur das Leben mit persönlicher Assistenz umfasst, sondern auf Fragen rund um das Leben mit einer Behinderung erweitert wird. Ein Schwerpunkt soll auch auf schwierige Situationen im Leben mit Persönlicher Assistenz gelegt werden. Mit verschiedenen Methoden werden Möglichkeiten erarbeitet, eigene Wünsche und Anliegen ohne Frust oder schlechtem Gewissen zu transportieren.

Wichtig ist Astrid Lanscha, dass die Kund_innen Treffen einen Rahmen bieten, wo man sich gerne trifft, austauscht oder wo man einfach nur mit neuen Leuten in einer ähnlichen Lebenssituation ins Gespräch kommen kann.

Astrid Lanscha

Astrid Lanscha

Astrid Lanscha

lebt seit vielen Jahren in Wien. Sie ist 31 Jahre alt, studiert Soziologie und ist ausgebildete Lebens- und Sozialberaterin. Derzeit ist Lanscha im WUK als Bildungsberaterin tätig.

Die Rollstuhlfahrerin nützt seit 2007 Persönliche Assistenz. „Ich kann mir ein Leben ohne Persönlicher Assistenz nicht mehr vorstellen“, erzählt sie. „Durch sie kann ich meine Behinderung „vergessen“, da ich ein Leben führen kann wie jemand ohne Behinderung auch.“ Lanscha beschreibt sich als offen und kommunikativ. Sie nimmt gerne an kulturellen Veranstaltungen teil, ist ein geselliger Mensch, der nicht aufhören will zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Ihr Lebensmotto: „Keiner kann alles. Keiner kann nichts. Jeder kann etwas.“

Kund_innen Treffen im Überblick

  • Termine: Dienstag 26. Jänner, 19, April, 28. Juni, 18. Oktober 2016
  • Zeit: 18:00 – 20:00 Uhr
  • Ort: Seminarraum 2, WAG Assistenzgenossenschaft
  • Anmeldung: Wir ersuchen um Anmeldung per E-Mail oder Telefon unter 01 7985355 bis spätestens 21. 1. 2016.
  • Assistenz: Die WAG Assistenzgenossenschaft übernimmt für die Teilnahme am Treffen die Kosten für drei Stunden Persönliche Assistenz für Sie.
  • Für das leibliche Wohl ist gesorgt.