WAG Nachrichten

Mitarbeiter_innen vorgestellt: Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz ist sein Thema

Markus Bräuer ist Assistent der Geschäftsführung und hat 2007 als Berater begonnen für die WAG Assistenzgenossenschaft zu arbeiten. Heute ist er für den Bereich Dienstleistung zuständig. Konkret bedeutet das, dass er für alle inhaltlichen Fragen zum Thema Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz (PAA) verantwortlich ist, soweit sie das Sozialministeriumservice Landesstelle Wien betreffen.

„Als Drehscheibe zwischen Kund_innen, Berater_innen und dem Fördergeber Sozialministeriumservice Landesstelle Wien stehe ich immer wieder vor der Herausforderung, allen Erwartungen und Anforderungen aller Seiten gerecht zu werden.“, schildert Markus Bräuer. „Außerdem darf ich immer wieder erleben, was Menschen mit Behinderung mit Persönlicher Assistenz am Arbeitsplatz alles schaffen können und leisten. Das macht meine Arbeit spannend und interessant.“, Bräuer weiter.

Die Bedeutung von Persönlicher Assistenz beschreibt er als wesentlichen Beitrag zur Selbstbestimmung. Er sieht Persönliche Assistenz als hervorragendes Instrument, um die Selbstbestimmung von Menschen zu fördern und zu stärken.

Neben seiner Tätigkeit in der WAG Assistenzgenossenschaft ist Markus Bräuer auch freiberuflich tätig. Dadurch ergibt sich ein extrem abwechslungsreicher Alltag, was dem Naturell des aktiven Mannes sehr entgegen kommt.

In der Freizeit genießt der umtriebige Mitarbeiter das Zusammensein mit seiner Frau, mit Freunden, Gesellschaftsspiele, Kultur und Theater (aktiv und passiv). Er freut sich aber auch darüber, Zeiten der Muße und des Nichtstuns genießen zu können.